Kameradschaftsbund Mödling ist 150 Jahre

Gedenken an die Opfer und das Leid des Krieges am Husarentempel.

Zum 150jährigen Bestehen des Mödlinger Kameradschaftsbundes hatte der Verein am 08. Juni zur großen Gedenkfeier auf den Husarentempel eingeladen. Kameradschaftsbund-Obmann Vzlt Andreas Lebrecht konnte zahlreiche Ehren- und Festgäste begrüßen, an der Spitze Bürgermeister Nationalrat Hans Stefan Hintner und seien designierten Nachfolger GR Ing. Michael Georg Martin Danzinger.  

Der Husarentempel als Ort der Feier ist natürlich nicht zufällig gewählt: Seit Jahrzehnten kümmert sich der Dachverband aus Mödlinger und Hinterbrühler Kameradschaftsbund um die Pflege und Erhaltung des Kulturdenkmals. Das weithin sichtbare Mödlinger Wahrzeichen ist das europaweit älteste Kriegerdenkmal und bei seiner Entstehung den gefallenen Liechtensteinschen Husaren, die gegen Napoleons Heer gekämpft hatten, gewidmet. 

Eine Gruppe von Männern in Militäruniformen150 Jahre Kameradschaftsbund Mödling  wurde mit einem großen Festakt am Husarentempel gebührend gefeiert. von links: Otto Rezac, Peter-Andreas Linhart, Michael Georg Martin Danzinger, Hans Stefan Hintner, Alexander Rezac und Andreas Lebrecht. 

Denkmalpflege und Gedenken an die vielen Menschen, die sinnlos ihre Leben im Krieg verloren haben, gehört zu den Hauptaufgaben des Kameradschaftsbundes. „Kriege werden nicht von Soldaten geplant sondern in der Regel von den politisch Verantwortlichen. Vor allem die Bereitschaft von Soldaten, die im Ernstfall ihre Land und ihre Mitmenschen zu verteidigen, ist gerade in Zeiten schrecklicher Konflikte wie in Russland oder Nahost nicht hoch genug einzuschätzen“, so Hintner und Danzinger. 

Alle zwei Jahre wird am Husarentempel mit Kameradschaftsbund-Abordnungen aus ganz Österreich der Kriegsopfer gedacht. „Nächtens wird das Denkmal mit Photovoltaik beleuchtet und ist so ein weithin leuchtendes Mahnmal gegen das Leid und die Opfer des Krieges“, so Hans Stefan Hintner und Michael Georg Martin Danzinger.  

Linktipp: https://noe.oekb.net/de/ 

Auszeichnungen im Rahmen der Feierlichkeiten:

eine Gruppe von Männern in Militäruniformen mit einem ZertifikatFür seine Verdienste um den Kameradschaftsbund Ortsgruppe Mödling wurde Bürgermeister Hans Stefan Hintner vom Obmann des HB Mödling Andreas Lebrecht (links) und  Wolfgang Sax mit dem Commandeurskreuz ausgezeichnet. Eine Gruppe von Männern in MilitäruniformenÜber das Commandeurskreuz des Kameradschaftsbundes durfte sich Gemeinderat Michael Danzinger freuen.Eine Gruppe von Männern in MilitäruniformenDas Ritterkreuz des Kameradschaftsbundes bekam Herbert Wimmer als Kanzleileiter der Stadt Mödling überreicht.